Angebote zu "Recht" (17 Treffer)

Kategorien

Shops

Haarmeyer/F Insolvenzrecht - Mit Download-Mater...
24,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 24.01.2018, Einband: Kartoniert, Titelzusatz: Mit Download-Material, Kompass Recht, Auflage: 5/2018, Autor: Haarmeyer, Hans/Frind, Frank, Herausgeber: Dieter Krimphove, Verlag: Verlag W. Kohlhammer GmbH, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Insolvenzrecht // Konkurs // Nebenfach // Privatinsolvenz // Schwerpunkt // Unternehmensinsolvenz // Verbraucherinsolvenz, Produktform: Kartoniert, Umfang: XIII, 162 S., 15 Fotos, Seiten: 162, Format: 1.3 x 21.2 x 15 cm, Gewicht: 259 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Privilegien des Fiskus und der Sozialversicheru...
56,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Werden im deutschen Recht öffentliche Gläubiger in der Unternehmensinsolvenz gegenüber privaten Gläubigern privilegiert? Mit der Insolvenzrechtsreform von 1999 sollten die bis dato normierten Konkursvorrechte zugunsten öffentlicher Gläubiger eigentlich beseitigt werden. Vor diesem Hintergrund untersucht der Verfasser Rechtsprechung und Gesetzgebung auf mögliche verdeckte und offene Vorrechte zugunsten des Fiskus oder der Sozialversicherungsträger. Dabei beschränkt er sich nicht nur auf das Insolvenzrecht, sondern bezieht sämtliche Rechtsbereiche mit ein, in denen Vorrechte zu vermuten sind. Inhaltlich werden jeweils Grundlage und Wirkung einzelner Vorrechte dargestellt. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass insbesondere die Rechtsprechung der Sozial- und Finanzgerichte sowie die Gesetzgebung außerhalb des Insolvenzrechts Vorrechte entgegen des Grundsatzes der Gläubigergleichbehandlung begründen. Bei diesen Vorrechten handelt es sich nicht etwa um Altlasten, sondern um eine schrittweise Wiedereinführung ehemaliger Privilegien.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Privilegien des Fiskus und der Sozialversicheru...
58,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Werden im deutschen Recht öffentliche Gläubiger in der Unternehmensinsolvenz gegenüber privaten Gläubigern privilegiert? Mit der Insolvenzrechtsreform von 1999 sollten die bis dato normierten Konkursvorrechte zugunsten öffentlicher Gläubiger eigentlich beseitigt werden. Vor diesem Hintergrund untersucht der Verfasser Rechtsprechung und Gesetzgebung auf mögliche verdeckte und offene Vorrechte zugunsten des Fiskus oder der Sozialversicherungsträger. Dabei beschränkt er sich nicht nur auf das Insolvenzrecht, sondern bezieht sämtliche Rechtsbereiche mit ein, in denen Vorrechte zu vermuten sind. Inhaltlich werden jeweils Grundlage und Wirkung einzelner Vorrechte dargestellt. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass insbesondere die Rechtsprechung der Sozial- und Finanzgerichte sowie die Gesetzgebung außerhalb des Insolvenzrechts Vorrechte entgegen des Grundsatzes der Gläubigergleichbehandlung begründen. Bei diesen Vorrechten handelt es sich nicht etwa um Altlasten, sondern um eine schrittweise Wiedereinführung ehemaliger Privilegien.

Anbieter: buecher
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Gläubigerschutz durch Insolvenzrecht
139,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Gläubigerschutz durch Insolvenzrecht ab 139 € als pdf eBook: Anfechtung und verwandte Regelungsinstrumente in der Unternehmensinsolvenz. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Recht,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Die Haftung von aus Personengesellschaften ausg...
27,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Haftung von aus Personengesellschaften ausgeschiedenen Gesellschaftern in der Unternehmensinsolvenz ab 27.99 € als epub eBook: 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Recht,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Insolvenzfestigkeit der Sicherung der Betriebli...
10,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Insolvenzfestigkeit der Sicherung der Betrieblichen Altersversorgung durch Contractual Trust Agreements (CTA) ab 10.99 € als epub eBook: Moderne Sanierungsinstrumente in der Unternehmensinsolvenz. 1. Auflage. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Recht,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Sind 182 Insolvenzgerichte noch zeitgemäß? Ist ...
12,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sind 182 Insolvenzgerichte noch zeitgemäß? Ist eine Konzentration der Zuständigkeit bei Unternehmensinsolvenzen sinnvoll? ab 12.99 € als pdf eBook: Moderne Sanierungsinstrumente in der Unternehmensinsolvenz. Aus dem Bereich: eBooks, Fachthemen & Wissenschaft, Recht,

Anbieter: hugendubel
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Die Möglichkeiten der globalen Belastung von Un...
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Im Gegensatz zum deutschen Recht kennen mehrere ausländische Rechtsordnungen spezielle Kreditsicherungsinstrumente, durch die die Aktiva eines Unternehmens als Ganzes sowie dessen immaterielle Vermögenswerte einheitlich belastet werden können. Thomas Grädler untersucht am Beispiel der englischen floating charge, ob ein derartiges Sicherungsrecht einer globalen Unternehmensbelastung auch für das deutsche Recht sinnvoll wäre. Detailliert arbeitet er die Voraussetzungen und Rahmenbedingungen für die denkbare legislatorische Einführung eines solchen Kreditsicherungsrechts heraus. Mithilfe der Skizzierung des theoretischen Rahmens wird die Rechtsnatur der Unternehmensbelastung ebenso behandelt wie die Bestellungsvoraussetzungen der Sicherheit, die genaue Definition des Sicherungsgegenstandes und der Umfang der Belastungswirkung. Überlegungen zu den Rechtswirkungen der Belastung, den Wirkungen in der Unternehmensinsolvenz und die Frage der Verwertungsmöglichkeit der Sicherheit schliessen die Untersuchung ab.

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot
Privilegien des Fiskus und der Sozialversicheru...
56,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Werden im deutschen Recht öffentliche Gläubiger in der Unternehmensinsolvenz gegenüber privaten Gläubigern privilegiert? Mit der Insolvenzrechtsreform von 1999 sollten die bis dato normierten Konkursvorrechte zugunsten öffentlicher Gläubiger eigentlich beseitigt werden. Vor diesem Hintergrund untersucht der Verfasser Rechtsprechung und Gesetzgebung auf mögliche verdeckte und offene Vorrechte zugunsten des Fiskus oder der Sozialversicherungsträger. Dabei beschränkt er sich nicht nur auf das Insolvenzrecht, sondern bezieht sämtliche Rechtsbereiche mit ein, in denen Vorrechte zu vermuten sind. Inhaltlich werden jeweils Grundlage und Wirkung einzelner Vorrechte dargestellt. Der Autor kommt zu dem Ergebnis, dass insbesondere die Rechtsprechung der Sozial- und Finanzgerichte sowie die Gesetzgebung außerhalb des Insolvenzrechts Vorrechte entgegen des Grundsatzes der Gläubigergleichbehandlung begründen. Bei diesen Vorrechten handelt es sich nicht etwa um Altlasten, sondern um eine schrittweise Wiedereinführung ehemaliger Privilegien.

Anbieter: Dodax
Stand: 10.07.2020
Zum Angebot